Mi. Nov 30th, 2022

Brillenglas aus Kunststoff – die Vor- und Nachteile im Überblick

Brillengläser aus Kunststoff werden von uns sowohl bei Sonnenbrillen als auch normalen Korrektionsbrillen eingesetzt. Doch wo sind die Vorteile und Nachteile dieser Art von Brillenglas?

Vieles, was man über Brillengläser aus Kunststoff gehört hat, ist heute nicht mehr zutreffend. Vor allem, wenn man von hochwertigen Markengläsern spricht. Wir verwenden bei uns in Pforzheim hauptsächlich Brillengläser von Zeiss – wir sind seit Jahrzehnten von der Qualität überzeugt.

Früher war es so, dass man Kunststoffgläser nicht für starke Korrekturbrillen mit hohem Dioptrischen Wert verwenden konnte, da der sogenannte Brechungsindex zu gering war und das Brillenglas deutlich dicker wurde als mit herkömmlichen Glas. Doch das ist Vergangenheit, mit den aktuellen Hightech-Gläsern aus Kunststoff können wir auch bei starker Fehlsichtigkeit diese praktische Variante verwenden.

Des Weiteren sind die auch als „organisches Glas“ bezeichneten Gläser, je nach Ausführung, sehr stabil und damit nicht nur für Sportler die erste Wahl, denn Glasbruch ist durch das flexible Material so gut wie ausgeschlossen. Und selbst im Falle eines Falles splittern Kunststoffgläser nicht wie Gläser aus „echtem“ Glas. Außerdem ist das Material gut formbar und damit fast alles machbar. Und unser Hersteller gloryfy macht bei seinen Brillendesigns tatsächlich fast „Unmögliches“ mit den Gläsern. 

gloryfy brillen pforzheim

Ehrlicherweise muss man sagen, dass Brillenglas aus Kunststoff bei der Haltbarkeit aber einen anderen, kleineren Nachteil hat – die Kratzfestigkeit. Je nach Ausführung ist diese nicht ganz so hoch wie bei Mineralglas. Allerdings verwenden wir bei uns im Store in Pforzheim ausschließlich Kunststoffgläser mit einer widerstandsfähigen Beschichtung, die einiges aushält und nach unserer Erfahrung wirklich robust ist. Trotzdem schadet es nicht, die Brille pfleglich zu behandeln und nicht ohne Etui in die Handtasche zu werfen oder mit dem Glas nach unten auf den Tisch legen. Abgesehen davon sollte man das auch mit einer „normalen“ Brille nicht machen.

In Sachen Farbe haben Kunststoffgläser dann wieder die Nase ganz klar vorn. Das Material kann in der Produktion beliebig eingefärbt werden und damit sind Sonnenbrillen mit jeder Farbtönung oder Verspiegelungen machbar. Egal ob Grün, Blau, Rot oder andere Trendfarben, das Farbspektrum ist unendlich. Übrigens – bei Fiess verwenden wir ZEISS-Gläser, die für ein besonders natürliches Seherlebnis sorgen, egal welche Farbe gewählt wird.

Bei Gleitsichtbrillen setzen wir bei Fiess ebenfalls auf Kunststoffgläser. Auch hier können wir dank High-tech-Gläsern perfektes, übergangsloses Sehen ermöglichen.

 

Zusammengefasst sind hochwertige Kunststoffgläser in vielen Bereichen dem klassischen Mineralglas ebenbürtig und teils deutlich überlegen. Unterm Strich kommt es aber einfach auf ganz persönlich auf Sie an – und genau dafür sind wir in Pforzheim als Optiker für Sie da. Wir beraten Sie gerne, unabhängig und haben sämtliche Glasvarianten in Kunststoff und Glas als Muster vor Ort, damit Sie sich selbst ein Bild machen können.