Mit Kontaktlinsen beim Wintersport perfekt sehen

Für viele von uns ist der Winter mit die schönste Jahreszeit. Selbstverständlich nicht bei Regen und dunklem Matschwetter, sondern mit viel Schnee: Rauf auf die Skipiste oder Rodelbahn, aber bitte nicht im Blindflug. Gutes Sehen ist gerade bei Schnee und Sonne in Verbindung mit hohen Geschwindigkeiten bei der Fahrt bergab besonders wichtig. Für Brillenträger ist das nicht immer leicht. Wie passt die Sehhilfe unter die Skibrille? Sind die Brillengläser der Sonnenbrillen dunkel genug für den Sport bei Schnee? Oder lohnt sich die Anschaffung einer Skibrille mit Korrektion?

Auch wenn Sie vielleicht ein eingefleischter Brillenträger sind, können Kontaktlinsen genau jetzt die Sehlösung der Wahl sein. Die Investition, die Sie tätigen müssen, muss gar nicht allzu hoch sein, denn wir können Ihnen auch Tageslinsen, 14-Tages-Linsen oder Monatslinsen anpassen. Wie bei der Anpassung einer Brille gilt auch bei Kontaktlinsen, vertrauen Sie bei der Anpassung Ihrem Augenoptiker. Kontaktlinsen haben andere Berechnungsgrundlagen als Brillengläser, so ist auch hier eine professionelle und fachgerechte Anpassung unbedingt erforderlich.

Ein wenig Übung benötigt es sicherlich zu Beginn, die Kontaktlinse ins Auge einzusetzen. Beim Üben sind wir Ihnen gerne behilflich, und nach ein paar Versuchen ist es in der Regel kein Problem mehr, die Kontaktlinse auf und ab zu setzen.

Ihre Vorteile beim Sport: Sie haben ein absolut freies Sichtfeld, Sie können konventionelle Skibrillen oder Sonnenbrillen problemlos mit der Sehlösung kombinieren und Schneeflocken benetzen zwar Ihre Sonnenbrille, nicht aber Ihre Sehhilfe.

Probieren Sie es einfach aus! Wir beraten Sie gerne.

Weitere Informationen: 12 wichtige Tipps für Kontaktlinsenträger

 

Foto: © joziii – Fotolia.com